Der Saft

Der Saft
Der Saft ist saurer grüner Rebensaft hauptsächlich gesammelt vor der Weinlese oder wenn die Trauben noch grün waren.
Man kann ihn mit Zitronen zubereiten, mit Bitterorangen, mit Petersilie, mit Sauerampfer, mit Johannisbeeren, und anderen unreifen Früchten....
Um ihn haltbar zu machen fügt man Salz hinzu ( falls es nicht schon pasteurisiert ist).
S...
Der Saft ist saurer grüner Rebensaft hauptsächlich gesammelt vor der Weinlese oder wenn die Trauben noch grün waren.
Man kann ihn mit Zitronen zubereiten, mit Bitterorangen, mit Petersilie, mit Sauerampfer, mit Johannisbeeren, und anderen unreifen Früchten....
Um ihn haltbar zu machen fügt man Salz hinzu ( falls es nicht schon pasteurisiert ist).
Saft wie z.B. Essig wurde kalt aufbewahrt. Er erleichterte die Verdauung und war Teil der mittelalterlichen Ernährung. Manchmal wurden ihm scharfe Gewürze zugesetzt.
Man benutzte den alten Essig mit Schweinefleisch oder Rindfleisch und den jungen Essig mit Geflügelfleisch und Schweinefleisch.
Der saure Geschmack ist heutzutage verloren gegangen, man kann ihn wiederfinden im Gericht "Schweinefleisch im Saft".
In der Stadt kauft man es bei den Sossenmachern, die auch Senf verkaufen..
Mehr

Der Saft 1 Artikel

Zeige 1 - 1 von 1 Artikel
Zeige 1 - 1 von 1 Artikel